Angebote zu "Kleine" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Als Gastschüler in England
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Schüleraustausch England:- Wie funktioniert eine englische Schule im Alltag?- Wie verknüpft England Tradition und Moderne?- Was machen Lehrer in England anders?- Wie funktioniert der Schüleraustausch mit Großbritannien?- Welche Erwartungen hat eine englische Schule an Austauschschüler?- Wie wird man über Nacht erwachsen?Dieses kleine Buch gibt dir wertvolle Tipps, erzählt kleine Geschichten aus dem Alltag und hilft dir, deine Entscheidung für England zu treffen.Ein zeitgemäßer Erfahrungsbericht mit vielen Tipps und Hinweisen für Schüler und Eltern. QR-Codes führen direkt zu weiteren Informationen und Kurzfilmen.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die Pfefferkörner Staffel 4 (F
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Pfefferkörner sind fünf Freunde auf Abenteuerkurs: Jana (Anna-Elena Herzog), Natascha (VijessnaFerkic), Fiete (Julian Paeth) und Cem (Ihsan Ay) aus der fünften Klasse eines Gymnasiums und Vivi, Fietes kleine Schwester (Aglaja Brix). Nach der Schule treffen sich die Nachwuchsdetektive auf dem Boden des Gewürzlagers der Firma "Overbeck & Con-sorten", die den Eltern von Fiete und Vivi gehört. Hier inder Hamburger Speicherstadt, wo im Hafengebiet hinterhistorischen Backsteinmauern Millionen Kilo Kaffee, Teeund Gewürze lagern, haben die fünf Freunde ihr Hauptquar-tier. Zwischen Säcken mit Pfeffer und Paprika, Majoran undSalbei ermitteln sie mit Pfiffigkeit, Kombinationsgabe undUnterstützung des Internets ihre Fälle. Keine Superkids,sondern völlig normale Jungs und Mädchen aus ganz unter-schiedlichen Familien, die gern zusammen sind, gemeinsame Abenteuer bestehen und ihren Spaß habenwollen. Mittelpunkt der einzelnen Episoden sind spannende Kriminalgeschichten oder Abenteuer, die sich nur mit hervorragendem Teamwork und höchster Verlässlichkeit bewältigen lassen. Ob die Kinder nun Schmugglern, Jugendbanden oder ausgebüxten Haustieren auf der Spur sind, ob sie mit Rabeneltern, Zwistigkeiten oder einer jungen Liebe zu tun haben.Mit der dritten Staffel findet auch ein Generationswechsel bei den Hobbydetektiven statt. Eben warendie fünf Pfefferkörner noch elf Jahre und gingen in die fünfte Klasse des Erich-Köstner-Gymnasiums,und jetzt sind sie schon 14 Jahre alt, und haben mit allerlei Problemen zu kämpfen, die sich eben soaus dem teuflisch schwierigen Teenager-Alter ergeben:Schwierigkeiten in der Schule, die erste große Liebe, daserste selbstverdiente Geld, Stress mit Freunden und dieendlosen Diskussionen mit den Eltern.Fiete und Natascha fliegen in Folge 36 zum Schüleraustausch nach Australien und Jana zieht mit ihrer Mutter undCem zu dessen Onkel nach Berlin. Somit erhält Vivi denSchlüssel zum Hauptquartier und ermittelt ab Folge 37 mitihren vier Freunden und Klassenkameraden, dem Barkas-senjungen Paul (Lukas Decker), der Russin Katia (Jana Fomenko), dem Chinesen Panda (Tim Patrick Chan) und der kleinen Johanna (Carlotta Cornehl), die von den Overbecks als Pflegekind aufgenommen wird. Die neuen Pfefferkörner sorgen für einen quirligen Neuanfang. Bisher haben sich die fünfneuen Nachwuchsdetektive schon ausgesprochenwacker mit kostbaren Teegeschirren, gestohlenen Briefenund verschwundenen Diamantcolliers herumgeschlagen,doch nun in der vierten Staffel heißt es "Butter bei dieFische" - Paul, das Handwerksgenie aus dem Hafen,Katja, die russische Balletttänzerin, Panda, das chinesischeZeichentalent, Vivi, die neugierige Journalistin undJohanna, die Kleine elternlose müssen bei ihren Abenteuernim Hamburger Hafen zahlreiche Herausforderungenbestehen, ehe sie zu einem verschworenen Dreamteam zusammenwachsen, in dem jeder für denanderen einsteht...Fiete liebt: Natascha & den Mischling Cola, Stundenausfall, Unordnung, Chaos und ActionFiete haßt: Jana (aber nur zu Beginn), Vivi (ab und zu), Aufräumen und Langeweile,Blut wenn es real irgendwo raustropftJana liebt: Ihren Anführerstatus, kranke Mathelehrer, Pferde, ihr Handy und AutosJana haßt: Tierquäler, Handyverbote, wenn Fiete sich als Herr der Dinge aufspielt, Papas Freundin Celine und die Tatsache, dass ihre Eltern nie Zeit für sie habenNatascha liebt: Fiete(?!), Mut & Kraft für ihre Überzeugung einzutreten, Jeans & T-ShirtsNatascha haßt: verlieren oder aufgeben zu müssen, selbstgenähte Rüschenkleider, Schlangen, Schnecken und alles was schleimig istCem liebt: Computer, Kräuterheilkunde & chinesische Medizin, das Medaillon seiner MutterCem haßt: den Gedanken daran, dass er seine Eltern nie wiedersehen wird, Dinge die seine Festplatte abstürzen lassen, dass Menschen hungern müssenVivi liebt: alles was erwachsen wirkt, Kriminalfällt, das Erfinden von Geschichten Vivi haßt: Altersbegrenzungen, Witze die sie nicht versteht, Sport, eklige Spinnen, Kritik an ihrem WerkDie neuen Pfefferkörner sorgen für einen quirligen Neuanfang. Bisher haben sich die fünf neuen Nachwuchsdetektive schon ausgesprochen wacker mit kostbaren Teegeschirren, gestohlenen Briefen und verschwundenen Diamantcolliers herumgeschlagen, doch nun in der vierten Staffel heißt es "Butter bei die Fische" - Paul, das Handwerksgenie aus dem Hafen, Katja, die russische Balletttänzerin, Panda, das chinesische Zeichentalent, Vivi, die neugierige Journalistin und Johanna, die Kleine elternlose müssen bei ihren Abenteuern im Hamburger Hafen zahlreiche Herausforderungen bestehen, ehe sie zu einem verschworenen Dreamteam zusammenwachsen, in dem jeder für den anderen einsteht.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die Pfefferkörner Staffel 4 (F
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Pfefferkörner sind fünf Freunde auf Abenteuerkurs: Jana (Anna-Elena Herzog), Natascha (VijessnaFerkic), Fiete (Julian Paeth) und Cem (Ihsan Ay) aus der fünften Klasse eines Gymnasiums und Vivi, Fietes kleine Schwester (Aglaja Brix). Nach der Schule treffen sich die Nachwuchsdetektive auf dem Boden des Gewürzlagers der Firma "Overbeck & Con-sorten", die den Eltern von Fiete und Vivi gehört. Hier inder Hamburger Speicherstadt, wo im Hafengebiet hinterhistorischen Backsteinmauern Millionen Kilo Kaffee, Teeund Gewürze lagern, haben die fünf Freunde ihr Hauptquar-tier. Zwischen Säcken mit Pfeffer und Paprika, Majoran undSalbei ermitteln sie mit Pfiffigkeit, Kombinationsgabe undUnterstützung des Internets ihre Fälle. Keine Superkids,sondern völlig normale Jungs und Mädchen aus ganz unter-schiedlichen Familien, die gern zusammen sind, gemeinsame Abenteuer bestehen und ihren Spaß habenwollen. Mittelpunkt der einzelnen Episoden sind spannende Kriminalgeschichten oder Abenteuer, die sich nur mit hervorragendem Teamwork und höchster Verlässlichkeit bewältigen lassen. Ob die Kinder nun Schmugglern, Jugendbanden oder ausgebüxten Haustieren auf der Spur sind, ob sie mit Rabeneltern, Zwistigkeiten oder einer jungen Liebe zu tun haben.Mit der dritten Staffel findet auch ein Generationswechsel bei den Hobbydetektiven statt. Eben warendie fünf Pfefferkörner noch elf Jahre und gingen in die fünfte Klasse des Erich-Köstner-Gymnasiums,und jetzt sind sie schon 14 Jahre alt, und haben mit allerlei Problemen zu kämpfen, die sich eben soaus dem teuflisch schwierigen Teenager-Alter ergeben:Schwierigkeiten in der Schule, die erste große Liebe, daserste selbstverdiente Geld, Stress mit Freunden und dieendlosen Diskussionen mit den Eltern.Fiete und Natascha fliegen in Folge 36 zum Schüleraustausch nach Australien und Jana zieht mit ihrer Mutter undCem zu dessen Onkel nach Berlin. Somit erhält Vivi denSchlüssel zum Hauptquartier und ermittelt ab Folge 37 mitihren vier Freunden und Klassenkameraden, dem Barkas-senjungen Paul (Lukas Decker), der Russin Katia (Jana Fomenko), dem Chinesen Panda (Tim Patrick Chan) und der kleinen Johanna (Carlotta Cornehl), die von den Overbecks als Pflegekind aufgenommen wird. Die neuen Pfefferkörner sorgen für einen quirligen Neuanfang. Bisher haben sich die fünfneuen Nachwuchsdetektive schon ausgesprochenwacker mit kostbaren Teegeschirren, gestohlenen Briefenund verschwundenen Diamantcolliers herumgeschlagen,doch nun in der vierten Staffel heißt es "Butter bei dieFische" - Paul, das Handwerksgenie aus dem Hafen,Katja, die russische Balletttänzerin, Panda, das chinesischeZeichentalent, Vivi, die neugierige Journalistin undJohanna, die Kleine elternlose müssen bei ihren Abenteuernim Hamburger Hafen zahlreiche Herausforderungenbestehen, ehe sie zu einem verschworenen Dreamteam zusammenwachsen, in dem jeder für denanderen einsteht...Fiete liebt: Natascha & den Mischling Cola, Stundenausfall, Unordnung, Chaos und ActionFiete haßt: Jana (aber nur zu Beginn), Vivi (ab und zu), Aufräumen und Langeweile,Blut wenn es real irgendwo raustropftJana liebt: Ihren Anführerstatus, kranke Mathelehrer, Pferde, ihr Handy und AutosJana haßt: Tierquäler, Handyverbote, wenn Fiete sich als Herr der Dinge aufspielt, Papas Freundin Celine und die Tatsache, dass ihre Eltern nie Zeit für sie habenNatascha liebt: Fiete(?!), Mut & Kraft für ihre Überzeugung einzutreten, Jeans & T-ShirtsNatascha haßt: verlieren oder aufgeben zu müssen, selbstgenähte Rüschenkleider, Schlangen, Schnecken und alles was schleimig istCem liebt: Computer, Kräuterheilkunde & chinesische Medizin, das Medaillon seiner MutterCem haßt: den Gedanken daran, dass er seine Eltern nie wiedersehen wird, Dinge die seine Festplatte abstürzen lassen, dass Menschen hungern müssenVivi liebt: alles was erwachsen wirkt, Kriminalfällt, das Erfinden von Geschichten Vivi haßt: Altersbegrenzungen, Witze die sie nicht versteht, Sport, eklige Spinnen, Kritik an ihrem WerkDie neuen Pfefferkörner sorgen für einen quirligen Neuanfang. Bisher haben sich die fünf neuen Nachwuchsdetektive schon ausgesprochen wacker mit kostbaren Teegeschirren, gestohlenen Briefen und verschwundenen Diamantcolliers herumgeschlagen, doch nun in der vierten Staffel heißt es "Butter bei die Fische" - Paul, das Handwerksgenie aus dem Hafen, Katja, die russische Balletttänzerin, Panda, das chinesische Zeichentalent, Vivi, die neugierige Journalistin und Johanna, die Kleine elternlose müssen bei ihren Abenteuern im Hamburger Hafen zahlreiche Herausforderungen bestehen, ehe sie zu einem verschworenen Dreamteam zusammenwachsen, in dem jeder für den anderen einsteht.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
111 Gründe, England zu lieben
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf zur Erkundungsreise durch England! Vielleicht lohnt es sich ja jetzt erst recht, dass wir uns zum Tee einladen lassen ...Wir lieben England halt. Seine Bewohner stehen so bewundernswert diszipliniert Schlange und versuchen sich ganz rührend immer wieder im Elfmeterschießen. Die Metropole London begeistert uns, und die Cotswolds, Cornwall oder der Lake District sind ein idyllischer Sehnsuchtsort. Und das Heilmittel für alle Leiden haben die Engländer auch: die gemeinsam getrunkene Tasse Tee, mit Milch.Dieses Buch eröffnet den Lesern Einblicke in kleine Eigenheiten und Ausblicke auf große Landschaften. Es gibt vieles, was wir über das vermeintlich bekannte Nachbarland noch nicht wissen.Christophe Fricker jedenfalls kommt aus dem Staunen nicht heraus, wenn seine englischen Schwäger sich absurde Wortspiele um die Ohren hauen oder wenn er plötzlich merkt, dass ein gutes Ale ein wirklich gutes Bier ist. Eine Liebeserklärung auch für unsichere Zeiten!DAS THEMADachten wir doch, wir hätten die Engländer verstanden: Sie treten keinem zu nahe, haben einen feinen Humor, trinken erst mal eine Tasse Tee und kriegen die Sache dann schon hin, weil sie gewieft und kompromissbereit sind.So sahen wir das, und manch ein Schüleraustausch in Brighton, eine Rosamunde-PilcherTetralogie im ZDF und ein Blick auf die schrullige Harmlosigkeit selbst eines Prinz Philip haben uns in dieser Auffassung bestärkt. Doch dann kam der 23. Juni 2016, und als wir am Morgen des 24. aufwachten, hatte die Teekanne einen Sprung. In seiner Brexit-Panik stellte der "Spiegel" die entscheidende Frage: "Muss Schweinsteiger England verlassen?"17 Millionen hatten gegen die EU gestimmt, 16 dafür. Von 55 Millionen. Aber das reicht für den Austritt, denn Mehrheit ist Mehrheit. Trotzdem wird die große Zugbrücke über dem Ärmelkanal nicht gänzlich hochgezogen, und wir können die neue Wirklichkeit dieses eigensinnigen Landes immer noch nach Herzenslust erkunden!EINIGE GRÜNDEWeil alles wieder offen ist. Weil der Humor wirklich unschlagbar ist. Weil man zu Weihnachten Fußball guckt. Weil man sich auch auf Ämtern mit seiner Stromrechnung ausweist. Weil in Christ Church die Uhren anders gehen. Weil die rechten Schläger einen Syrer verehren. Weil man anderen Menschen etwas zutraut. Weil sich die Engländer selbst nicht lieben. Weil die Gärten so wunderschön sind. Weil man der Nation seinen schönsten Besitz anvertraut. Weil die Tropen auch ohne Klimawandel schon da sind. Weil man die kleinen Dörfer trotzdem lieb hat. Weil man so gut schippern kann. Weil man nur eine Minute lang durchhalten muss. Weil die Klöster als Ruinen besonders attraktiv sind. Weil zwischen üppig und kahl nur wenige Meter liegen. Weil sie so viel von uns haben. Weil das wirklich auch für allerenglischste Kulturgüter gilt. Weil es ganz oben aussieht wie im Iran. Weil wir so viel von ihnen haben. Weil es schmeckt! Weil es nur die Wahl zwischen Liebe oder Hass gibt. Weil Border Collies natürlich die Besten sind.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
111 Gründe, England zu lieben
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf zur Erkundungsreise durch England! Vielleicht lohnt es sich ja jetzt erst recht, dass wir uns zum Tee einladen lassen ...Wir lieben England halt. Seine Bewohner stehen so bewundernswert diszipliniert Schlange und versuchen sich ganz rührend immer wieder im Elfmeterschießen. Die Metropole London begeistert uns, und die Cotswolds, Cornwall oder der Lake District sind ein idyllischer Sehnsuchtsort. Und das Heilmittel für alle Leiden haben die Engländer auch: die gemeinsam getrunkene Tasse Tee, mit Milch.Dieses Buch eröffnet den Lesern Einblicke in kleine Eigenheiten und Ausblicke auf große Landschaften. Es gibt vieles, was wir über das vermeintlich bekannte Nachbarland noch nicht wissen.Christophe Fricker jedenfalls kommt aus dem Staunen nicht heraus, wenn seine englischen Schwäger sich absurde Wortspiele um die Ohren hauen oder wenn er plötzlich merkt, dass ein gutes Ale ein wirklich gutes Bier ist. Eine Liebeserklärung auch für unsichere Zeiten!DAS THEMADachten wir doch, wir hätten die Engländer verstanden: Sie treten keinem zu nahe, haben einen feinen Humor, trinken erst mal eine Tasse Tee und kriegen die Sache dann schon hin, weil sie gewieft und kompromissbereit sind.So sahen wir das, und manch ein Schüleraustausch in Brighton, eine Rosamunde-PilcherTetralogie im ZDF und ein Blick auf die schrullige Harmlosigkeit selbst eines Prinz Philip haben uns in dieser Auffassung bestärkt. Doch dann kam der 23. Juni 2016, und als wir am Morgen des 24. aufwachten, hatte die Teekanne einen Sprung. In seiner Brexit-Panik stellte der "Spiegel" die entscheidende Frage: "Muss Schweinsteiger England verlassen?"17 Millionen hatten gegen die EU gestimmt, 16 dafür. Von 55 Millionen. Aber das reicht für den Austritt, denn Mehrheit ist Mehrheit. Trotzdem wird die große Zugbrücke über dem Ärmelkanal nicht gänzlich hochgezogen, und wir können die neue Wirklichkeit dieses eigensinnigen Landes immer noch nach Herzenslust erkunden!EINIGE GRÜNDEWeil alles wieder offen ist. Weil der Humor wirklich unschlagbar ist. Weil man zu Weihnachten Fußball guckt. Weil man sich auch auf Ämtern mit seiner Stromrechnung ausweist. Weil in Christ Church die Uhren anders gehen. Weil die rechten Schläger einen Syrer verehren. Weil man anderen Menschen etwas zutraut. Weil sich die Engländer selbst nicht lieben. Weil die Gärten so wunderschön sind. Weil man der Nation seinen schönsten Besitz anvertraut. Weil die Tropen auch ohne Klimawandel schon da sind. Weil man die kleinen Dörfer trotzdem lieb hat. Weil man so gut schippern kann. Weil man nur eine Minute lang durchhalten muss. Weil die Klöster als Ruinen besonders attraktiv sind. Weil zwischen üppig und kahl nur wenige Meter liegen. Weil sie so viel von uns haben. Weil das wirklich auch für allerenglischste Kulturgüter gilt. Weil es ganz oben aussieht wie im Iran. Weil wir so viel von ihnen haben. Weil es schmeckt! Weil es nur die Wahl zwischen Liebe oder Hass gibt. Weil Border Collies natürlich die Besten sind.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die Simpsons: Season 1
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

EPISODENGUIDE:1. Der Babysitter ist losMarge Simpson hat die Nase voll: Ihre Kinder sehen sie nur als Essensbeschafferin, ihr Mann vergisst sogar den morgendlichen Abschiedskuss. Als sie kurz entschlossen bei einem Radiosender anruft, gibt man ihr den Rat, Homer zu verlassen. Doch der kommt ihr gerade noch zuvor: Er hat die Sendung zufällig gehört und steht mit Blumenstrauß und Pralinen in der Tür. Noch mehr: Er lädt Marge zum Abendessen mit anschließender Übernachtung im Luxushotel ein. Für die Kinder wird sich schon ein Babysitter finden ...2. Bart wird ein GenieLesen, Schreiben und Rechnen sind nicht gerade Barts Stärken. Das zeigt sich nicht nur beim Scrabble-Spiel im trauten Familienkreis, sondern auch in der Schule. Bis Bart auf die Idee kommt, sich an Martin, dem blöden Klassenstreber, zu rächen: Nach einem IQ-Test vertauscht er seinen Fragebogen mit dem von Martin - mit sensationellem Erfolg! Ist Bart Simpson etwa ein verkanntes Wunderkind? Ist geistige Unterforderung der wahre Grund für seine Vergehen, die in der Schule ganze Karteikästen füllen? Eine Schule für Hochbegabte soll das Problem lösen.3. Der VersagerBart macht mit seiner Klasse einen Ausflug: Vorbei an der Giftmüllhalde und dem Gefängnis von Springfield, führt der Weg - genau: ins Atomkraftwerk! Dort dürfen die Kinder einen lustigen Film mit dem Titel "Atomenergie - unser verkannter Freund" ansehen. Bei der anschließenden Besichtigungstour trifft Bart seinen Dad, der vor lauter Wiedersehensfreude prompt einen Reaktorunfall verursacht. Doch das ist erst der Anfang: Homer wird gefeuert - und sucht nun etwas, das seinem Leben neuen Sinn geben könnte ...4. Eine ganz normale FamilieEs ist wieder so weit: Das Atomkraftwerk von Springfield veranstaltet sein jährliches Picknick, an dem alle Angestellten mit ihren Familien teilnehmen. Mit dabei sind natürlich auch Homer Simpson, seine reizende Gattin und die wohlerzogenen Kinder, die auf Homers Boss den allerbesten Eindruck machen. Zumindest war das der Plan. Es kommt natürlich ganz anders. Marge betrinkt sich mit Punsch, Bart jagt die Schwäne im Park - und Homer beschließt, mit einem neidischen Blick auf das Familienglück seiner Kollegen, dass es so einfach nicht weitergehen kann. 5. Bart schlägt eine SchlachtEs ist nicht leicht, ein Mann zu sein! Schon gar nicht, wenn man Bart Simpson heißt und eine Schwester hat, die ihrer Lehrerin zum Geburtstag Schoko-Muffins gebacken hat. Erst will Lisa Bart nichts davon abgeben - nicht einmal, als er sie als Fußabtreter, Spulwurm und Speichellecker beschimpft! Und kaum hat Bart sich doch einen Muffin erkämpft, kommt ein Typ daher und nimmt Lisa die ganze Schachtel weg! Ehrensache, dass Bart den Kerl verprügelt - doch der ist ausgerechnet ein Freund von Nelson Muntz, dem Schrecken der Schule ...6. Lisa bläst TrübsalIm Schulorchester kommt es ans Licht: Lisa ist ein Jazz-Genie! Leider ist der einzige Erfolg ihrer Improvisationen, dass Mister Largo, der Dirigent, sie rausschmeißt. Die meisten Menschen haben von wahrer Kunst eben keinen Schimmer. Irgendwie kapiert auch niemand, warum Lisa in letzter Zeit so melancholisch ist - wo es doch so viel Leid auf der Welt gibt!! Da kann nur einer helfen: ein alter Blues-Saxophonist namens "Zahnfleischbluter", der Erfinder des "Ich hatte nie einen italienischen Anzug"-Blues.7. Bart köpft Ober-HauptMitternacht in Springfield: Durch stille Straßen schleichen zwei Gestalten mit einem großen Paket. Es sind Bart Simpson und sein Vater. Und das Paket enthält - den Kopf von Jebediah Springfield, dem legendären Gründer der Stadt! Warum das Ober-Haupt nicht mehr an seinem Platz auf der Statue sitzt, wissen nur Homer und Bart. Doch sie haben nicht mit dem bewaffneten Mob gerechnet, der mit Fackeln, Mistgabeln und Keulen Jagd auf den Kopf-Dieb macht ...8. Es weihnachtet schwerWeihnachten steht vor der Tür - und bei den Simpsons herrscht das übliche Chaos. Lisa wünscht sich wieder mal ein Pony, Bart will ein Tattoo. Patty und Selma, die kratzbürstigen Schwestern von Marge, kündigen ihren Besuch an. Und nachdem Mister Burns seinen Angestellten das Weihnachtsgeld gestrichen hat, will Homer etwas dazuverdienen. Ob der Job als Kaufhaus-Weihnachtsmann sich dafür eignet?9. Vorsicht, wilder HomerVoller Stolz führt Nachbar Flanders sein neues Wohnmobil vor: Mikrowelle, Großbildschirm, Friteuse, Satelliten-Antenne ... Homer wird grün vor Neid. Ein Wohnmobil für die Simpsons muss her! Da das allergrößte (mit vier Friteusen und eigenem Satelliten!) sich leider als unbezahlbar erweist, lässt Homer sich vom Autoverkäufer überreden eine schrottreife Uralt-Kiste zu erstehen. Doch dank Homers Fahrkünsten haben die Simpsons nicht lange Freude an dem guten Stück. Statt dessen winkt das Abenteuer Wildnis - hautnah!10. Homer als FrauenheldSeit Wochen hat Bart auf sie gewartet - jetzt ist sie endlich da: Seine Spion-Kamera im Miniformat. Und Bart wäre nicht Bart, wenn diese Anschaffung nicht auf direktestem Weg zum K.o. für den Familienfrieden führte. Denn irgendwie schafft er es, ein Foto zu machen, das seinen dickbäuchigen Dad beim heißen Tanz mit einer ziemlich leicht bekleideten Dame zeigt. Und irgendwie kriegen nicht nur Barts Freunde dieses Foto zwischen die Finger, sondern auch deren Väter - und schließlich ganz Springfield ...11. Der schöne JacquesFür die Rolle des aufmerksamen Ehemanns, der seine Frau auf Händen trägt, ist Homer eine glatte Fehlbesetzung. Das wissen nicht nur Marges Schwestern Patty und Selma: Auch Marge selber muss das wieder einmal feststellen - ausgerechnet an ihrem 34. Geburtstag! Homer hat den großen Tag buchstäblich verpennt. Und was ist sein Geschenk? Natürlich das, was er selbst am liebsten haben möchte: eine neue Bowling-Kugel. Das reicht. Marge schwört Rache. Und lernt den schönen Jacques kennen, der ihr beibringt, die seidige Oberfläche der Bowling-Bahn zu streicheln ...12. Der Clown mit der BiedermaskeAuf dem Weg nach Hause macht Homer einen Zwischenstopp im Kwik-E-Mart - und wird Zeuge eines bewaffneten Überfalls. Der Täter ist ganz eindeutig Krusty der Klown, das Idol von Bart und vielen anderen Kindern! Ein Skandal! Alle Krusty-Figuren und Krusty-Poster werden in einer großen Aktion öffentlich verbrannt. Der Einzige, der sich über das Ganze wirklich freut, ist Side-Show Bob, den Krusty immer durch die Kanone gefeuert hat. Und der Einzige, der noch an Krustys Unschuld glaubt, ist - Bart Simpson!13. Tauschgeschäfte und SpioneNichts als Ärger mit Bart: Zuerst fällt Homer über das Skateboard, das sein Sohn mitten im Flur herumliegen ließ. Und dann kommt auch noch Direktor Skinner: Bart und seine Kumpels hatten die echt coole Idee, eine angezündete Kirsch-Bombe durch den Abfluss der Damen-Toilette zu jagen - dummerweise ausgerechnet in dem Moment, als Skinners Mutter hinter der Tür " für kleine Mädchen" verschwunden ist. Um die Schule für eine Weile von dieser Plage zu befreien, schlägt Skinner vor, Bart zum Schüleraustausch nach Frankreich zu schicken. Die Simpsons sollen dafür einen Jungen aus Albanien aufnehmen ...

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Die Simpsons: Season 1
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

EPISODENGUIDE:1. Der Babysitter ist losMarge Simpson hat die Nase voll: Ihre Kinder sehen sie nur als Essensbeschafferin, ihr Mann vergisst sogar den morgendlichen Abschiedskuss. Als sie kurz entschlossen bei einem Radiosender anruft, gibt man ihr den Rat, Homer zu verlassen. Doch der kommt ihr gerade noch zuvor: Er hat die Sendung zufällig gehört und steht mit Blumenstrauß und Pralinen in der Tür. Noch mehr: Er lädt Marge zum Abendessen mit anschließender Übernachtung im Luxushotel ein. Für die Kinder wird sich schon ein Babysitter finden ...2. Bart wird ein GenieLesen, Schreiben und Rechnen sind nicht gerade Barts Stärken. Das zeigt sich nicht nur beim Scrabble-Spiel im trauten Familienkreis, sondern auch in der Schule. Bis Bart auf die Idee kommt, sich an Martin, dem blöden Klassenstreber, zu rächen: Nach einem IQ-Test vertauscht er seinen Fragebogen mit dem von Martin - mit sensationellem Erfolg! Ist Bart Simpson etwa ein verkanntes Wunderkind? Ist geistige Unterforderung der wahre Grund für seine Vergehen, die in der Schule ganze Karteikästen füllen? Eine Schule für Hochbegabte soll das Problem lösen.3. Der VersagerBart macht mit seiner Klasse einen Ausflug: Vorbei an der Giftmüllhalde und dem Gefängnis von Springfield, führt der Weg - genau: ins Atomkraftwerk! Dort dürfen die Kinder einen lustigen Film mit dem Titel "Atomenergie - unser verkannter Freund" ansehen. Bei der anschließenden Besichtigungstour trifft Bart seinen Dad, der vor lauter Wiedersehensfreude prompt einen Reaktorunfall verursacht. Doch das ist erst der Anfang: Homer wird gefeuert - und sucht nun etwas, das seinem Leben neuen Sinn geben könnte ...4. Eine ganz normale FamilieEs ist wieder so weit: Das Atomkraftwerk von Springfield veranstaltet sein jährliches Picknick, an dem alle Angestellten mit ihren Familien teilnehmen. Mit dabei sind natürlich auch Homer Simpson, seine reizende Gattin und die wohlerzogenen Kinder, die auf Homers Boss den allerbesten Eindruck machen. Zumindest war das der Plan. Es kommt natürlich ganz anders. Marge betrinkt sich mit Punsch, Bart jagt die Schwäne im Park - und Homer beschließt, mit einem neidischen Blick auf das Familienglück seiner Kollegen, dass es so einfach nicht weitergehen kann. 5. Bart schlägt eine SchlachtEs ist nicht leicht, ein Mann zu sein! Schon gar nicht, wenn man Bart Simpson heißt und eine Schwester hat, die ihrer Lehrerin zum Geburtstag Schoko-Muffins gebacken hat. Erst will Lisa Bart nichts davon abgeben - nicht einmal, als er sie als Fußabtreter, Spulwurm und Speichellecker beschimpft! Und kaum hat Bart sich doch einen Muffin erkämpft, kommt ein Typ daher und nimmt Lisa die ganze Schachtel weg! Ehrensache, dass Bart den Kerl verprügelt - doch der ist ausgerechnet ein Freund von Nelson Muntz, dem Schrecken der Schule ...6. Lisa bläst TrübsalIm Schulorchester kommt es ans Licht: Lisa ist ein Jazz-Genie! Leider ist der einzige Erfolg ihrer Improvisationen, dass Mister Largo, der Dirigent, sie rausschmeißt. Die meisten Menschen haben von wahrer Kunst eben keinen Schimmer. Irgendwie kapiert auch niemand, warum Lisa in letzter Zeit so melancholisch ist - wo es doch so viel Leid auf der Welt gibt!! Da kann nur einer helfen: ein alter Blues-Saxophonist namens "Zahnfleischbluter", der Erfinder des "Ich hatte nie einen italienischen Anzug"-Blues.7. Bart köpft Ober-HauptMitternacht in Springfield: Durch stille Straßen schleichen zwei Gestalten mit einem großen Paket. Es sind Bart Simpson und sein Vater. Und das Paket enthält - den Kopf von Jebediah Springfield, dem legendären Gründer der Stadt! Warum das Ober-Haupt nicht mehr an seinem Platz auf der Statue sitzt, wissen nur Homer und Bart. Doch sie haben nicht mit dem bewaffneten Mob gerechnet, der mit Fackeln, Mistgabeln und Keulen Jagd auf den Kopf-Dieb macht ...8. Es weihnachtet schwerWeihnachten steht vor der Tür - und bei den Simpsons herrscht das übliche Chaos. Lisa wünscht sich wieder mal ein Pony, Bart will ein Tattoo. Patty und Selma, die kratzbürstigen Schwestern von Marge, kündigen ihren Besuch an. Und nachdem Mister Burns seinen Angestellten das Weihnachtsgeld gestrichen hat, will Homer etwas dazuverdienen. Ob der Job als Kaufhaus-Weihnachtsmann sich dafür eignet?9. Vorsicht, wilder HomerVoller Stolz führt Nachbar Flanders sein neues Wohnmobil vor: Mikrowelle, Großbildschirm, Friteuse, Satelliten-Antenne ... Homer wird grün vor Neid. Ein Wohnmobil für die Simpsons muss her! Da das allergrößte (mit vier Friteusen und eigenem Satelliten!) sich leider als unbezahlbar erweist, lässt Homer sich vom Autoverkäufer überreden eine schrottreife Uralt-Kiste zu erstehen. Doch dank Homers Fahrkünsten haben die Simpsons nicht lange Freude an dem guten Stück. Statt dessen winkt das Abenteuer Wildnis - hautnah!10. Homer als FrauenheldSeit Wochen hat Bart auf sie gewartet - jetzt ist sie endlich da: Seine Spion-Kamera im Miniformat. Und Bart wäre nicht Bart, wenn diese Anschaffung nicht auf direktestem Weg zum K.o. für den Familienfrieden führte. Denn irgendwie schafft er es, ein Foto zu machen, das seinen dickbäuchigen Dad beim heißen Tanz mit einer ziemlich leicht bekleideten Dame zeigt. Und irgendwie kriegen nicht nur Barts Freunde dieses Foto zwischen die Finger, sondern auch deren Väter - und schließlich ganz Springfield ...11. Der schöne JacquesFür die Rolle des aufmerksamen Ehemanns, der seine Frau auf Händen trägt, ist Homer eine glatte Fehlbesetzung. Das wissen nicht nur Marges Schwestern Patty und Selma: Auch Marge selber muss das wieder einmal feststellen - ausgerechnet an ihrem 34. Geburtstag! Homer hat den großen Tag buchstäblich verpennt. Und was ist sein Geschenk? Natürlich das, was er selbst am liebsten haben möchte: eine neue Bowling-Kugel. Das reicht. Marge schwört Rache. Und lernt den schönen Jacques kennen, der ihr beibringt, die seidige Oberfläche der Bowling-Bahn zu streicheln ...12. Der Clown mit der BiedermaskeAuf dem Weg nach Hause macht Homer einen Zwischenstopp im Kwik-E-Mart - und wird Zeuge eines bewaffneten Überfalls. Der Täter ist ganz eindeutig Krusty der Klown, das Idol von Bart und vielen anderen Kindern! Ein Skandal! Alle Krusty-Figuren und Krusty-Poster werden in einer großen Aktion öffentlich verbrannt. Der Einzige, der sich über das Ganze wirklich freut, ist Side-Show Bob, den Krusty immer durch die Kanone gefeuert hat. Und der Einzige, der noch an Krustys Unschuld glaubt, ist - Bart Simpson!13. Tauschgeschäfte und SpioneNichts als Ärger mit Bart: Zuerst fällt Homer über das Skateboard, das sein Sohn mitten im Flur herumliegen ließ. Und dann kommt auch noch Direktor Skinner: Bart und seine Kumpels hatten die echt coole Idee, eine angezündete Kirsch-Bombe durch den Abfluss der Damen-Toilette zu jagen - dummerweise ausgerechnet in dem Moment, als Skinners Mutter hinter der Tür " für kleine Mädchen" verschwunden ist. Um die Schule für eine Weile von dieser Plage zu befreien, schlägt Skinner vor, Bart zum Schüleraustausch nach Frankreich zu schicken. Die Simpsons sollen dafür einen Jungen aus Albanien aufnehmen ...

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Ich heirate eine Familie - Box
71,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1. 1+1=5 (90 min.)Angelika (Angi) Graf, Besitzerin einer Kinderboutique, ist geschieden und lebt mit ihren drei Kindern Tanja, Markus und Tom allein. Der Versuch ihrer Freundin, sie mit dem Werbegrafiker Werner zu verkuppeln, misslingt anfangs. Durch Zufall lernen Angi und Werner sich doch näher kennen. Werner beschließt trotz der Einwände seiner Haushälterin Frau Rabe und seines Freundes Wolfgang Frank, Angi zu heiraten, sein Haus auszubauen und die ganze Familie zu sich zu nehmen. 2. Der Alltag beginnt Mit dem Einzug der Familie nach der Hochzeit beginnt der Alltag im Hause Schumann. Der eingefleischte Junggeselle Werner wird nun nicht nur mit drei temperamentvollen Kindern konfrontiert, auch sein geordneter Tagesablauf gerät völlig durcheinander. Schon morgens wird seine Ruhe durch die tobenden Kinder gestört, und auch die Arbeit geht nun schwerer von der Hand. Am Ende greift Wolfgang durch und findet Angis Unterstützung, damit Werner zu seinem Recht kommt und einen wichtigen Auftrag erledigen kann. 3. KinderkrankheitenEndlich hat Werner Schumann den richtigen Weg gefunden, sich gegenüber den Kindern durchzusetzen. Mit Strenge versucht er, Ordnung und Zuneigung gleichzeitig zu erringen. Doch da liegt er schief, denn Markus wird zu Unrecht beschimpft, als er abends seinen Teller nicht leer essen kann: Am nächsten Tag stellt sich heraus, dass er an Windpocken erkrankt ist. Hatte Werner in seiner Jugend wirklich alle Kinderkrankheiten hinter sich gebracht?Trotz der finanziellen Ebbe, die der Hausbau in der Kasse hinterlässt, möchte Werner ein größeres Auto für die Familie kaufen. 4. Die Kinder sind unterwegs Bernie Graf, Angis geschiedener Mann, macht mit Tanja, Markus und Tom Ferien in Italien. Angi und Werner freuen sich darauf, denn nun sind sie das erste Mal ganz allein und wollen die gemeinsamen Tage genießen. Beide beschließen, ihre Hochzeitsreise nachzuholen und Onkel Rudolf in Wien zu besuchen. Doch der Aufenthalt in Wien verläuft anders als geplant. Angi macht sich Sorgen um die Kinder, die bei ihrem Vater nicht ganz glücklich sind. Kurzentschlossen organisiert Werner, dass sie nach Wien kommen. Da Angi unpässlich ist, schicken Onkel Rudolf und Werner sie zum Arzt. Ergebnis: Angi ist schwanger. 5. Familienzuwachs (103 Min.) In Wien haben Werner und Angi erfahren, dass "das Unwohlsein" von Angi in Wirklichkeit Nachwuchs für Familie Schumann ankündigt. "Wie sag ich es meinen Kindern?" ist nun die große Frage, aber damit nicht genug, denn nun brauchen die Schumanns ein größeres Haus. Für Angi ist die Haussuche und auch der Umzug eine große Strapaze, zumal Frau Rabe durch eine Verletzung ausfällt. Monate später: Während Angis kurzem Krankenhausaufenthalt versorgt Tante Hede die Familie. Werner muss sich in dieser Zeit auch noch um eine neue Mitarbeiterin kümmern - eine besonders hübsche, junge Dame wählt er sich aus. Damit weckt er Angis Eifersucht, vor allem, weil er inzwischen abends öfter unterwegs ist. Bille und Angi versuchen, Werners "Verhältnis" auf die Spur zu kommen und machen dabei eine beschämende Entdeckung. Am Ende wird Angi von einer Tochter entbunden. Das Kind wird Franziska genannt. 6. Der Blaue BriefBaby Franziska steht nun im Mittelpunkt bei Familie Schumann. Weil Werner sich fast zu viel um die Kleine kümmert, leidet bald seine Arbeit darunter. Markus findet die veränderte Familiensituation besonders schlimm und zieht sich mehr und mehr mit Lulu, dem Hund, zurück, der sein einziger Freund zu sein scheint. Als dann ein Blauer Brief im Hause Schumann ankommt, herrscht allergrößte Aufregung, zumal Markus und Lulu verschwunden sind. 7. Der FreundTanja verliebt sich zum ersten Mal. Ihr Freund Ben macht nicht nur mit Motorrädern und alten Autos Eindruck auf sie, sondern auch als Lieferant von Videokassetten, von denen er einen unerschöpflichen Vorrat zu haben scheint. Horrorfilme sind gerade "in", und Werner entdeckt schnell, dass sie der Auslöser für Toms nächtliche Angstzustände sind. Zwischen Tanja und Nicole, der Tochter eines französischen Kunden von Werner, kommt ein Schüleraustausch zu Stande. Da Bens altes Auto nicht rechtzeitig fertig wird, fährt Tanja allein Richtung Paris. Zwischen Ben und Nicole entwickelt sich eine Romanze. Tanja erlebt ihren ersten Liebeskummer. 8. Der 50. Geburtstag Werner erhält den Auftrag seines Lebens: Er soll exklusiv für eine Top-Werbeagentur in Paris arbeiten. Der einzige Nachteil: Er wäre die ganze Woche von seiner Familie getrennt. Werners 50. Geburtstag steht bevor, und jeder hat sich etwas Besonderes ausgedacht: Onkel Rudolf reist aus Wien an, und Bille, Alfons und Wolfgang haben ein Geburtstagsständchen vorbereitet. Werner selbst wartet an seinem Ehrentag mit einer Überraschung auf. 9. Schumanns Winterreise Die Kinder wollen über Weihnachten nach Gran Canaria fliegen und dort feiern. Werner ist dagegen, willigt aber schließlich ein. Doch zuvor muss die Familie nach Wien reisen, wo Onkel Rudolf Traudl heiraten will. Die empfängt abends einen jugendlichen Gast. Auf Betreiben von Josefa, Onkel Rudolfs Haushälterin, mischen sich Schumanns ein und finden raus, dass der junge Mann Traudls Sohn ist, dem sie ihren zukünftigen Mann verheimlicht hat. Nun heiratet auch Onkel Rudolf eine Familie. Für einen Tag brechen Schumanns ins verschneite Tirol auf, wo Tanja Gefallen an dem jungen Skilehrer Pepi findet. Doch der Aufenthalt ist nur kurz. Am Ende findet sich die Familie unter der heißen Sonne Gran Canarias wieder - und ärgert sich darüber, nicht in Tirol geblieben zu sein. Nur Werner genießt die Sonne. 10. Überraschungen Angis geschiedener Mann Bernie ist in eine schlimme wirtschaftliche Situation geraten und kann vorerst den Unterhalt für seine Kinder nicht mehr bezahlen. Um Werner nicht zu belasten, verschweigt Angi ihm diese Probleme. Werner selbst hat auch mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen, die Aufträge haben nachgelassen, und die notwendigen Reparaturen im Haus bereiten ihm große Sorgen. Angi überlegt, ihre Baby-Boutique wieder selbst zu übernehmen, aber davon will Werner nichts wissen, fühlt er sich doch für seine Familie verantwortlich. 11. Heimlichkeiten Die Kinder erfahren, daß ihr Vater Berni in Geldschwierigkeiten steckt und wollen ihm helfen. Markus und Tom organisieren einen Einkaufsdienst und verdienen sich ein bisschen Geld, daß sie Berni überweisen. Doch die Schule leidet darunter. 12. Krach im HausTanja feiert ihren 18. Geburtstag. Ihre Wünsche sind besonders kostspielig - zunächst einmal der Führerschein und dann ein angemessenes Auto. Hier aber streiken Angi und Werner. Die Geburtstagsfeier der jungen Leute zeigt, dass sie noch gar nicht so erwachsen sind, wie angenommen. Werner Schumann findet kaum Ruhe zur täglichen Arbeit, denn es werden im Haus neue Rohre gelegt, und Duffy, Tanjas neuer Freund, übt fleißig, um im Rockmusik-Geschäft Karriere zu machen. Alfons Vonhoff entdeckt eine Marktlücke: Er eröffnet und betreut selbst "seine" Kundschaft im Tante-Emma-Laden. 13. NeuigkeitenDie finanzielle Lage der Schumanns wird immer bedrohlicher. Da erweist sich Wolfgang Frank als rettender Engel. Er hat Lucky Felden, einen Großunternehmer in Sachen Kindermoden, kennen gelernt und ein Treffen mit ihm und Werner vereinbart. Lucky stellt fest, dass Angi ein gutes Gespür für Kindermoden hat und engagiert sie vom Fleck weg als "eine Mutter, die weiß, wie man Kinder anzieht". Angi ist von Anfang an so eingespannt in ihre neue Arbeit, dass sie weder Termine mit ihrer Familie noch mit Freunden einhalten kann. Sie kommt sogar zur Hochzeit von Wolfgang und Martina zu spät. Auch den Urlaub an die Ostsee müssen Werner und die Kinder alleine antreten: Angi verpasst ihr Flugzeug und wird von Lucky Felden bezirzt. 14. Angie muß sich entscheidenWerner Schumann ist trotz der Unterstützung von Frau Rabe und später von Frau Hofmann, durch Angis berufliches Engagement so in Stress geraten, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Eine Operation auf Leben und Tod steht bevor. Werner hinterlässt eine Art Testament, das Angi durch Zufall in die Hände gelangt. Sie erkennt, dass sie sich für ihre Familie oder den Beruf entscheiden muss.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Ich heirate eine Familie - Box
71,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1. 1+1=5 (90 min.)Angelika (Angi) Graf, Besitzerin einer Kinderboutique, ist geschieden und lebt mit ihren drei Kindern Tanja, Markus und Tom allein. Der Versuch ihrer Freundin, sie mit dem Werbegrafiker Werner zu verkuppeln, misslingt anfangs. Durch Zufall lernen Angi und Werner sich doch näher kennen. Werner beschließt trotz der Einwände seiner Haushälterin Frau Rabe und seines Freundes Wolfgang Frank, Angi zu heiraten, sein Haus auszubauen und die ganze Familie zu sich zu nehmen. 2. Der Alltag beginnt Mit dem Einzug der Familie nach der Hochzeit beginnt der Alltag im Hause Schumann. Der eingefleischte Junggeselle Werner wird nun nicht nur mit drei temperamentvollen Kindern konfrontiert, auch sein geordneter Tagesablauf gerät völlig durcheinander. Schon morgens wird seine Ruhe durch die tobenden Kinder gestört, und auch die Arbeit geht nun schwerer von der Hand. Am Ende greift Wolfgang durch und findet Angis Unterstützung, damit Werner zu seinem Recht kommt und einen wichtigen Auftrag erledigen kann. 3. KinderkrankheitenEndlich hat Werner Schumann den richtigen Weg gefunden, sich gegenüber den Kindern durchzusetzen. Mit Strenge versucht er, Ordnung und Zuneigung gleichzeitig zu erringen. Doch da liegt er schief, denn Markus wird zu Unrecht beschimpft, als er abends seinen Teller nicht leer essen kann: Am nächsten Tag stellt sich heraus, dass er an Windpocken erkrankt ist. Hatte Werner in seiner Jugend wirklich alle Kinderkrankheiten hinter sich gebracht?Trotz der finanziellen Ebbe, die der Hausbau in der Kasse hinterlässt, möchte Werner ein größeres Auto für die Familie kaufen. 4. Die Kinder sind unterwegs Bernie Graf, Angis geschiedener Mann, macht mit Tanja, Markus und Tom Ferien in Italien. Angi und Werner freuen sich darauf, denn nun sind sie das erste Mal ganz allein und wollen die gemeinsamen Tage genießen. Beide beschließen, ihre Hochzeitsreise nachzuholen und Onkel Rudolf in Wien zu besuchen. Doch der Aufenthalt in Wien verläuft anders als geplant. Angi macht sich Sorgen um die Kinder, die bei ihrem Vater nicht ganz glücklich sind. Kurzentschlossen organisiert Werner, dass sie nach Wien kommen. Da Angi unpässlich ist, schicken Onkel Rudolf und Werner sie zum Arzt. Ergebnis: Angi ist schwanger. 5. Familienzuwachs (103 Min.) In Wien haben Werner und Angi erfahren, dass "das Unwohlsein" von Angi in Wirklichkeit Nachwuchs für Familie Schumann ankündigt. "Wie sag ich es meinen Kindern?" ist nun die große Frage, aber damit nicht genug, denn nun brauchen die Schumanns ein größeres Haus. Für Angi ist die Haussuche und auch der Umzug eine große Strapaze, zumal Frau Rabe durch eine Verletzung ausfällt. Monate später: Während Angis kurzem Krankenhausaufenthalt versorgt Tante Hede die Familie. Werner muss sich in dieser Zeit auch noch um eine neue Mitarbeiterin kümmern - eine besonders hübsche, junge Dame wählt er sich aus. Damit weckt er Angis Eifersucht, vor allem, weil er inzwischen abends öfter unterwegs ist. Bille und Angi versuchen, Werners "Verhältnis" auf die Spur zu kommen und machen dabei eine beschämende Entdeckung. Am Ende wird Angi von einer Tochter entbunden. Das Kind wird Franziska genannt. 6. Der Blaue BriefBaby Franziska steht nun im Mittelpunkt bei Familie Schumann. Weil Werner sich fast zu viel um die Kleine kümmert, leidet bald seine Arbeit darunter. Markus findet die veränderte Familiensituation besonders schlimm und zieht sich mehr und mehr mit Lulu, dem Hund, zurück, der sein einziger Freund zu sein scheint. Als dann ein Blauer Brief im Hause Schumann ankommt, herrscht allergrößte Aufregung, zumal Markus und Lulu verschwunden sind. 7. Der FreundTanja verliebt sich zum ersten Mal. Ihr Freund Ben macht nicht nur mit Motorrädern und alten Autos Eindruck auf sie, sondern auch als Lieferant von Videokassetten, von denen er einen unerschöpflichen Vorrat zu haben scheint. Horrorfilme sind gerade "in", und Werner entdeckt schnell, dass sie der Auslöser für Toms nächtliche Angstzustände sind. Zwischen Tanja und Nicole, der Tochter eines französischen Kunden von Werner, kommt ein Schüleraustausch zu Stande. Da Bens altes Auto nicht rechtzeitig fertig wird, fährt Tanja allein Richtung Paris. Zwischen Ben und Nicole entwickelt sich eine Romanze. Tanja erlebt ihren ersten Liebeskummer. 8. Der 50. Geburtstag Werner erhält den Auftrag seines Lebens: Er soll exklusiv für eine Top-Werbeagentur in Paris arbeiten. Der einzige Nachteil: Er wäre die ganze Woche von seiner Familie getrennt. Werners 50. Geburtstag steht bevor, und jeder hat sich etwas Besonderes ausgedacht: Onkel Rudolf reist aus Wien an, und Bille, Alfons und Wolfgang haben ein Geburtstagsständchen vorbereitet. Werner selbst wartet an seinem Ehrentag mit einer Überraschung auf. 9. Schumanns Winterreise Die Kinder wollen über Weihnachten nach Gran Canaria fliegen und dort feiern. Werner ist dagegen, willigt aber schließlich ein. Doch zuvor muss die Familie nach Wien reisen, wo Onkel Rudolf Traudl heiraten will. Die empfängt abends einen jugendlichen Gast. Auf Betreiben von Josefa, Onkel Rudolfs Haushälterin, mischen sich Schumanns ein und finden raus, dass der junge Mann Traudls Sohn ist, dem sie ihren zukünftigen Mann verheimlicht hat. Nun heiratet auch Onkel Rudolf eine Familie. Für einen Tag brechen Schumanns ins verschneite Tirol auf, wo Tanja Gefallen an dem jungen Skilehrer Pepi findet. Doch der Aufenthalt ist nur kurz. Am Ende findet sich die Familie unter der heißen Sonne Gran Canarias wieder - und ärgert sich darüber, nicht in Tirol geblieben zu sein. Nur Werner genießt die Sonne. 10. Überraschungen Angis geschiedener Mann Bernie ist in eine schlimme wirtschaftliche Situation geraten und kann vorerst den Unterhalt für seine Kinder nicht mehr bezahlen. Um Werner nicht zu belasten, verschweigt Angi ihm diese Probleme. Werner selbst hat auch mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen, die Aufträge haben nachgelassen, und die notwendigen Reparaturen im Haus bereiten ihm große Sorgen. Angi überlegt, ihre Baby-Boutique wieder selbst zu übernehmen, aber davon will Werner nichts wissen, fühlt er sich doch für seine Familie verantwortlich. 11. Heimlichkeiten Die Kinder erfahren, daß ihr Vater Berni in Geldschwierigkeiten steckt und wollen ihm helfen. Markus und Tom organisieren einen Einkaufsdienst und verdienen sich ein bisschen Geld, daß sie Berni überweisen. Doch die Schule leidet darunter. 12. Krach im HausTanja feiert ihren 18. Geburtstag. Ihre Wünsche sind besonders kostspielig - zunächst einmal der Führerschein und dann ein angemessenes Auto. Hier aber streiken Angi und Werner. Die Geburtstagsfeier der jungen Leute zeigt, dass sie noch gar nicht so erwachsen sind, wie angenommen. Werner Schumann findet kaum Ruhe zur täglichen Arbeit, denn es werden im Haus neue Rohre gelegt, und Duffy, Tanjas neuer Freund, übt fleißig, um im Rockmusik-Geschäft Karriere zu machen. Alfons Vonhoff entdeckt eine Marktlücke: Er eröffnet und betreut selbst "seine" Kundschaft im Tante-Emma-Laden. 13. NeuigkeitenDie finanzielle Lage der Schumanns wird immer bedrohlicher. Da erweist sich Wolfgang Frank als rettender Engel. Er hat Lucky Felden, einen Großunternehmer in Sachen Kindermoden, kennen gelernt und ein Treffen mit ihm und Werner vereinbart. Lucky stellt fest, dass Angi ein gutes Gespür für Kindermoden hat und engagiert sie vom Fleck weg als "eine Mutter, die weiß, wie man Kinder anzieht". Angi ist von Anfang an so eingespannt in ihre neue Arbeit, dass sie weder Termine mit ihrer Familie noch mit Freunden einhalten kann. Sie kommt sogar zur Hochzeit von Wolfgang und Martina zu spät. Auch den Urlaub an die Ostsee müssen Werner und die Kinder alleine antreten: Angi verpasst ihr Flugzeug und wird von Lucky Felden bezirzt. 14. Angie muß sich entscheidenWerner Schumann ist trotz der Unterstützung von Frau Rabe und später von Frau Hofmann, durch Angis berufliches Engagement so in Stress geraten, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Eine Operation auf Leben und Tod steht bevor. Werner hinterlässt eine Art Testament, das Angi durch Zufall in die Hände gelangt. Sie erkennt, dass sie sich für ihre Familie oder den Beruf entscheiden muss.

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot