Angebote zu "Internationale" (12 Treffer)

Der internationale Schüleraustausch in Deutschl...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Pädagogik), Veranstaltung: Internationale und interkulturelle Bildungsarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Der internationale Schüleraustausch leistet einen wertvollen Beitrag zum interkulturellen Lernen im Kindes- und Jugendalter. Den Heranwachsenden wird hier in realen Situationen die Nützlichkeit des Fremdsprachenlernens gezeigt und sie erweitern auf diese Weise ihren Horizont, werden toleranter und weltoffener. In dieser Arbeit soll die Durchführung des internationalen Schüleraustausches an deutschen Schulen vorgestellt werden. Dazu wird einleitend der Begriff Schüleraustausch erläutert und auf seine Entstehung, seine Ziele und sein Nutzen eingegangen. Anschließend wird beschrieben, wie ein Austausch in Deutschland geplant wird und wie er abläuft. Als konkretes Beispiel für eine Organisation, die internationalen Schüleraustausch fördert, habe ich den Pädagogischen Austauschdienst (PAD) gewählt, der Schulen beim Schüleraustausch unterstützt und zusätzlich unter anderem noch ein Prämienprogramm anbietet, welches ausländischen Schülern mit hervorragenden Deutschkenntnissen einen Aufenthalt in Deutschland ermöglicht. Die bei diesem Programm eigentlich nicht vorgesehenen Gegenbesuche deutscher Schüler finden hier zum Teil auf freiwilliger Basis statt und sind somit ein aktiver Beitrag zur Völkerverständigung. Nikola Schulze, Jahrgang 1982, schloss 2006 ihr Masterstudium in Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum ab. Ein Auslandssemester in Irland war der Beginn eines reisefreudigen Lebens. Nach längeren Aufenthalten in Ungarn und Deutschland lebt sie aktuell mit ihrem Mann, ihrer Tochter und zwei Katzen in West Virginia, USA. Neben Reisen und Nähen gilt ihre Liebe den deutschen und englischen Kinderbüchern aus dem 19. Jahrhundert sowie allem rund um das Thema Lesen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Der internationale Schüleraustausch in Deutschl...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Der internationale Schüleraustausch in Deutschland am Beispiel des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD): Nikola Schulze

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Der internationale Schüleraustausch in Deutschl...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Der internationale Schüleraustausch in Deutschland am Beispiel des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD):1. Auflage. Nikola Schulze

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
Fellmann, G: Schüleraustausch und interkulturel...
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.05.2015Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Schueleraustausch und interkulturelle Kompetenz: Modelle, Prinzipien und AufgabenformateAutor: Fellmann, GabrielaVerlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der W

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 03.12.2017
Zum Angebot
Interkulturelles Lernen im Schüleraustausch. Re...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Romanistik - Didaktik Spanisch, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Landeskunde-Didaktik, interkulturelles Lernen und interkulturelle Kommunikation, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff interkulturelle Kompetenz wird heutzutage unter Hochkonjunktur gebraucht und kennzeichnet sowohl die Fremdsprachendidaktik als auch die berufliche und universitäre Lehre zur Vorbereitung auf das moderne Leben unter den Bedingungen der internationalen Globalisierung und Migrationsbewegung. Interkulturelle Kompetenz gilt als ein entscheidendes Bildungsziel und wird von Erll & Gymnich (2007: 5) als eine Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts bezeichnet. In Anbetracht einer zunehmenden Vernetzung über geographische, nationale, kulturelle und sprachliche Grenzen hinweg, global agierender Firmen und Institutionen sowie weltweiten Reise-, Fortbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten wird die heutige Gesellschaft zunehmend mit kultureller Diversität und Alterität (Antor, 2007: 111) konfrontiert. Deshalb gewinnen gerade für Berufstätige diejenigen Kompetenzen an Bedeutung, die zur Bewältigung dieser neuen und komplexen internationalen und interkulturellen Handlungsfelder beitragen (Bernhard, 2002: 193). Somit entstehen im Kontext der Internationalisierung, Multikulturalität und Globalisierung neue qualifikatorische Anforderungen. Vor diesem Hintergrund erfährt die schulische Fremdsprachendidaktik eine neue Legitimation ihrer unterrichtlichen Ausrichtung auf interkulturelles Lernen und die Ausbildung interkultureller Kompetenz. Genau damit soll sich in der vorliegenden Hausarbeit beschäftigt werden. Dazu soll interkulturelle Kompetenz zunächst als solche beleuchtet und definiert werden, um anschließend auf die Vermittlung im modernen Fremdsprachenunterricht einzugehen. Da interkulturelle Schüleraustauschprogramme als besonders fruchtbares Lernfeld gelten, soll sich der zweite Teil dieser Arbeit mit Empfehlungen einer geeigneten, didaktischen Umsetzung, der Vielfalt möglicher Austauschprogramme sowie der Wirkungsweise auf beteiligte Personen und den Austauschschüler selbst beschäftigen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Geschichte des internationalen Schülerbriefwech...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Schüleraustausch, Drittortprojekte, Telekollaboration: Wer heute moderne Fremdsprachen unterrichtet, dem steht eine Fülle von Möglichkeiten zur Verfügung, reale Kommunikationssituationen für die Lernenden zu schaffen. Die Autorin untersucht deren bislang noch kaum erforschte historische Wurzeln. Denn bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts entstand in Europa ein weit verzweigtes Netz an Schülerkorrespondenz: der internationale Schülerbriefwechsel. Im Fokus stehen u. a. folgende Fragen: Wann und wie entstand der internationale Schülerbriefwechsel? Welche waren die historischen Rahmenbedingungen? Mit welchen Begründungen wurde der Schülerbriefwechsel eingeführt und wie verhielt es sich mit dessen Umsetzung in der schulischen Praxis? Kurz nachdem im Jahr 1897 der internationale Schülerbriefwechsel im Rahmen einer französisch-britischen Kooperation offiziell ins Leben gerufen wurde, gründete der Leipziger Neuphilologe Martin K. A. Hartmann die Deutsche Zentralstelle für internationalen Briefwechsel. Als sich wenig später auch Amerika beteiligte, erreichte das ursprünglich europäische Projekt eine transatlantische Dimension. Zigtausende Schülerinnen und Schüler beteiligten sich an diesem globalen Netzwerk internationaler Korrespondenz - zur damaligen Zeit und auch aus heutiger Sicht eine beeindruckende Innovation. Die Arbeit wurde mit dem Hans-Eberhard-Piepho-Preis ausgezeichnet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Stehe als Babysitter in 33647 Bielefeld zur Ver...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, Ich heiße Jil und bin gerade aus meinen Schüleraustausch aus Neuseeland mit Rotary International wiedergekommen. Ich besuche die Oberstufe. Da ich 3 ältere Geschwister habe und meine Familie viele Jahre lang Austauschschüler*innen aus der ganzen Welt aufgenommen hat, bin ich in einer großen Familie aufgewachsen. Ich weiß, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen, habe den Babysitter Führerschein gemacht, einen Erste Hilfe am Kind Kurs besucht und zwei Jahre lang einmal wöchentlich ehrenamtlich im Kindergarten gearbeitet. Ich habe Trampolin als Leistungssport gemacht und dort oft das Aufwärmtraining übernommen. Seit 2008 gehe ich zur Kunst- und Musikschule und war jahrelang im Bielefeld Kinderchor. Ich freuen mich auf ihre Anfrage! Bitte schreiben Sie mich einfach an, dann gebe ich Ihnen gern noch weiter Informationen und schicke Ihnen meinen ausführlichen Lebenslauf. Viele Grüße Jil

Anbieter: Hallobabysitter.de
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Holsteinische Schweiz
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ob bei Einheimischen oder bei Touristen: dieHolsteinische Schweiz gilt als die schönste Landschaft Schleswig Holsteins ein waldreiches Gebiet, das mit malerischen Seen, sanften Hügelketten, verträumten Dörfern und bekannten Fremdenverkehrsorten aufwarten kann. Nicht zuletzt wird die Gegend durch geschichtsträchtige Gutshöfe, Herrenhäuser und Schlösser geprägt. Und noch ein bedeutendes Merkmal: die Ostsee ist stets zum Greifen nah. ´´Holsteinische Schweiz Ein Porträt´´ eignet sich in besonderer Weise für die atmosphärische Einstimmung auf einen Urlaub oder dessen Nach-Erleben. Der Bildband macht Lust, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen. Mit kurzen Texten in Deutsch, Englisch und Dänisch spricht das Buch auch internationale Touristen und die dänischen Nachbarn an und eignet sich sehr gut als Geschenk bei Besuchen in Partnerstädten, im Schüleraustausch u.ä

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.12.2017
Zum Angebot
Die Dinner der Aphrodite
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Dinner der Aphrodite Ein sinnliches Kochbuch, denn Essen ist etwas, das wir mit allen Sinnen genießen sollten. Ein erotisches Kochbuch, denn ohne körperliche Hingabe zum Essen verpassen wir die wundervollen Momente, die uns die Lust auf und am Essen bereitet. Genießen Sie: Den Augenblick im Hier und Jetzt; Die Freude am Essen zu Zweit; Die Inspiration der lust- und genussvollen Begegnung. Ein Kochbuch, das in 12 Kapiteln durch das Jahr führt. Nie war essen lustvoller! Ursula Pahnke-Felder, geboren 1952 auf der Durchreise zwischen den Welten in Berlin, wohnt seit mehr als 35 Jahren in den Niederlanden. Nach ihrem Studium an der Universität Wuppertal, an der sie Kunst und Design, Psychologie und Soziologie studierte und das sie als Diplom Designerin abschloss, arbeitete sie als Ausbildungs- und Schulungsleiterin, bevor sie sich ganz der Kunst und dem Design widmete. Ihr humorvolles Design ist international anerkannt, zahlreich ausgezeichnet und sehr gefragt. Ihre Kunstwerke und Installationen sind in Ausstellungen und Sammlungen von Galerien und Museen auf der ganzen Welt zu finden. Innerhalb eines ihrer Kunstprojekte entstand 2002 der Roman Family Diary, ihr Erstlingswerk. 2011 legt sie mit dem Foto-Kunstbuch POSITION nach, das ihr gleichnamiges Kunstprojekt begleitet. Ihre Hobbys sind Lesen, Wandern, Tanzen und Kochen. Letzteres ist eine Leidenschaft, der sie seit ihrem Schüleraustausch an die Ecole de Culinaire in Paris ausgiebig und fröhlich frönt. Sie lebt diese Leidenschaft immer wieder in einer Symbiose mit ihrer Kunst und Design aus, was sie zum Kunstprojekt Die Dinner der Aphrodite inspirierte und zum Kochbuch führte.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Dont burn it - Aus dem Tagebuch eines Kulturman...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Burn it! schrieb Leonard Bernstein in das Gasteig-Gästebuch des Verfassers. Wie es zu dieser Empfehlung und deren Fehlinterpretation durch die Medien der Musikwelt kam, schildert Eckard Heintz im bunten Kaleidoskop seiner Tagebuch-Aufzeichnungen. Zwischen diesem sarkastischen Eintrag und der im Buchtitel postulierten Entgegnung entsteht ein Spannungsfeld, dessen Kräfte Anhänger und Gegner der Gasteig-Philharmonie seit Jahren mobilisieren und die damit immer wieder verbundene Frage aufwerfen, ob München einen weiteren Konzertsaal erhalten soll oder muss. Kulturmanager Eckard Heintz zeichnet seine vielfältigen Begegnungen mit Künstlern, Politikern und Sponsoren mit einer Mischung aus sachlich-fachlicher und auch sehr persönlicher Handschrift. Er lässt uns teilhaben an so manchen Auseinandersetzungen mit rivalisierenden Akteuren, die für das Werden und Bestehen eines der größten Kulturzentren der Welt Verantwortung tragen. Als Sechzehnjähriger erhielt Eckard Heintz ein Jahresstipendium (1952/53) des Schüleraustausch-Programms American Field Service für die USA. Nach dem Abitur absolvierte er eine Bankkauf-mannslehre in Bremen. Es folgte das Jura-Studium in Freiburg/Breisgau und München. Während der Referendarzeit (München/Berlin) promovierte Heintz in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin/ Otto-Suhr-Institut bei Professor Dr. Ernst Fraenkel. Er ist seit 1966 verheiratet mit Karin Heintz. Das zweite juristische Staatsexamen absolvierte er 1967 in München. Als Bankkaufmann war er 13 Jahre lang in der Bayerischen Vereinsbank im In- und Aus-landsgeschäft und anschließend in der Berliner Bank (Aufbau und Leitung deren Niederlassung München) tätig. 1982 wurde Heintz von der Landeshauptstadt München als erster Geschäftsführer des entstehenden Münchner Kultur-, Bildungs- und Tagungszentrums Gasteig bestellt. Diese Aufgabe endete mit seiner Pensionierung Ende 1998. Heintz erhielt eine Professur und einen Lehrauftrag an der Hochschule Bremen (Kulturmanagement) und leitete eine Vorlesungsreihe für Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Theater München. Er hat wesentlich dazu beigetragen, dass seit 2010 an dieser Hochschule ein zweijähriges Aufbaustudium für Musik- und Kulturma-nagement mit Master-Abschluss angeboten wird. Von 1997 bis 2014 leitete Heintz das von ihm gegründete Institut für internationales Kulturmanagement. Neben Fortbildungskursen für Kulturmanager und Beratungen übernahm das Institut 2003 im Auftrag der Bayerischen Schlösserverwaltung die Betreuung von drei Veranstaltungssälen im Schloss Nymphenburg. Als Konzertveranstalter gründete Heintz 2004 das Kammermusikfest Nymphenburger Sommer, das seither jährlich im Hubertussaal, Schloss Nymphenburg, ein Podium für vornehmlich jüngere Künstler bietet. In diesem Kontext rief er 2010 einen gleichnamigen Förderkreis ins Leben, als dessen Geschäftsführer er bis zur Stunde das jährlich stattfindende Kammermusikfest mit seinem Kollegen Malte Jensen gestaltet. Als Präsident und Vorstandsmitglied der International Society for the Performing Arts (ISPA) hat er am Ausbau des Networking im internationalen Kulturleben mitgewirkt. Er ist langjähriges Vor-standsmitglied der Deutsch-Französischen Gesellschaft für München und Oberbayern. Heintz wurde mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Ordre National du Mérite ausgezeichnet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot